Grüne Strasse - Route Verte Grüne Strasse - Route Verte - Sehenswerte Touristenstrecke zwischen Schwarzwald und Elsass

Grüne Strasse - Route Verte

Route Verte – Grüne Strasse heisst eine touristische Route im Schwarzwald und im Elsass. Die „Grüne Strasse“ genannte Ausflugsroute verbindet die Schwarzwald-Gemeinde Titisee-Neustadt im südlichen Hochschwarzwald mit Contrexéville, einem Thermalkurort in den elsässischen Vogesen.
Die „Grüne Strasse“ ist Radweg und als Autostraße zugleich. Eine Tour auf der Erlebnis-Route bietet für Touristen im Schwarzwald-Urlaub bei einer Fahrt ins Elsass einzigartige Einblicke in die landschaftlich und kulturell einzigartige Region Süd-Baden mit Shwarzwald, Oberrhein-Ebene Elsass und Vogesen.
Straße der Freundschaft wird die 250 Kilometer lange „Grüne Straße“ auch genannt, denn Badener und Schwarzwälder haben durch die Lage im Dreiländereck und durch lange gemeinsame Geschichte eine enge Beziehung zum Elsass und zu Frankreich. Im Jahr 1960 wurde die grenzüberschreitende „Grüne Straße“ als Zeichen deutsch-französischen Freundschaft die „Route Verte“ eingeweiht werden. Das deutsche Gefasel vom „Erbfeind Frankreich“ sollte endgültig der Vergangenheit angehören. Auch der Tourismus im Schwarzwald und im Elsass sollte merklich ausgebaut werden, und die Zahl von Übernachtungen im Schwarzwald und auf der elsässischen Seite des Rheins, wo tausende Touristen und Feriengäste jedes Jahr im Frühjahr, Sommer Herbst und Winter Hotelzimmer und Ferienwohnungen suchen spricht für sich.
Der Streckenverlauf der grünen Strasse als Radwanderweg und Touristenroute ist heute in Schwarzwald-Wanderkarten und Elsass-Reiseführern zu finden, und so entdecken immer mehr Ferienhausgäste aus aller Welt, darunter Radfahrer und Biker, Wanderer und Pilger, aber auch Reisegruppen und Schulklassen Neues und Interessantes im Schwarzwald und im Elsass. Mehr Schwarzwald-Ausflüge...
Bedeutende kulturhistorische und geschichtsträchtige Orte und Stätten sowie Naturerlebnisse sowie 15 große und kleine Städte mit geschichtsträchtigen Bauwerken, malerische Winzerdörfer sowie zahlreiche Sehenswürdigkeiten entlang des Weges machen die Fahrt über die "Grüne Straße" zu einer der bedeutendsten und umfassendsten Besichtigungstouren der Region im Südwesten Deutschlands. Die gesamte Strecke ist mit dem Zeichen "Route Verte/Grüne Straße" für den Rad- und Wanderweg markiert, so dass Fussgänger und Radwanderer ihr leicht folgen können.

Grüne Strasse - Route für Radwanderungen

Radwanderungen entlang der Route Verte sind seit der neu angelegten Streckenführung der touristischen Strasse 1998 überwiegend auf Radwegen und abseits vielbefahrener Strassen möglich. Zwischen 3 bis 6 Tagen benötigen Radwanderer für die gesamte Tour, Übernachtungen in einer Schwarzwald-Unterkunft oder im Elsass eingerechnet. Da wo die Grüne Strasse die Rheinebene durchquert, ist sie leicht zu befahren und bietet den Blick auf Schwarzwald und Vogesen zugleich. Manche Anstiege und Abfahrten in den Vogesen und im Schwarzwald sollten jedoch von weniger geübten Radfahrern mit öffentlichen Verkehrsmitteln befahren werden. Im Schwarzwald hilft die Gästekarte (Konus), um kostenlos Bus und Bahn zu benutzen.

Grüne Strasse – Genießerstrecke und Schlemmerroute

Die Reise auf dem "Band der Freundschaft" ist für Fahrrad- und Wanderfreunde gut geeignet, vor allem wenn diese die rustikalen Genüssen der Fermes-Auberges und der Strausswirtschaften im Badischen oder die Kreationen der Sterneköche in zu zahlreichen mehrfach ausgezeichneten Restaurants geniessen wollen. Vesper im Schwarzwald und Picknick in den Vogesen bieten an Aussichtspunkten neben einem herrlichen Blick gute Gelegenheit zur Rast. Überall wächst der passende Wein zum Essen und leckeres Obst praktisch direkt am Wegrand und es soll Toursiten geben, die genau dann auf der Route Verte unterwegs sind, wenn in den Weinbergen am Kaiserstuhl und am Fuss der Vogesen der badische und der elsässische Wein reif wird und die Trauben verlockend süss sind.

Stationen – Etappenorte „Grüne Strasse“

Wie viele Stationen oder Etappen man für die Tour auf der Grünen Strasse einplant, ist jedem selbst überlassen. Gesehen haben sollte man allerdings alle hier aufgeführten Orte an der Route Verte:
Startort für die Grüne Strasse/Route Verte ist Titisee-Neustadt. Von hier führt der Weg nach Hinterzarten und durch das Höllental hinunter nach Kirchzarten ins Dreisamtal. Nächster Etappenort ist Freiburg im Breisgau, die Schwarzwaldhauptstadt mit "Bächle" und "Gässle" rund um Münster und Altstadt. Westlich aus Freiburg hinaus in die Rheinebene zum Tuniberg, am Kaiserstuhl entlang zur Badischen Weinstrasse nach Breisach am Rhein mit bekannten Wein- und Sektkellereien. Bei Breisach überquert die Route Verte den Rhein nach Neuf-Brisach (Neu-Breisach), deren Stadtbild von Sonnenkönig Ludwig XIV und dessen Baumeister Vauban als sternförmige Festungsanlage im 17. und 18. Jahrhundert erbaut und bis zum heutigen Tag fast vollständig erhalten ist. Vorbei an Horbourg-Wihr folgt man den markierungen für die Grüne Straße weiter hinein nach Colmar, der Hauptstadt des Elsässer Weines und Verwaltungssitz des Departements Haut-Rhin, wo neben dem Quartier Petit-Venise (Klein-Venedig) mit Fachwerkhäusern und Kanälen das Bartholdi-Museum und der Isenheimer Altar im Unterlindenmuseum unbedingt sehenswert sind. Eine längere Etappe der Grünen Strasse von Colmar nach Munster (sprich: Münster) kostet Kraft, aber keine Sorge:
Der Ort Munster im Elsass, der an den Ufern der Großen und Kleinen Fecht liegt, ist ein Ort, den eigentlich jeder Käseliebhaber kennen sollte. Von hier stammt der Munsterkäse, ein kräftiger Rohmilchkäse mit unverkennbarem Duft. Als Gaumenschmaus aus würziger Vogesenmilch ergestellt, schätzen Feinschmecker den Fromage de Munster als Abschluss eines guten Essens. Unweit von Munster, am Eingang zum Munstertal, durchquert der Reisende den pittoresken Weinort Turckheim, der wie ein Postkartenmotiv aus dem Elsass auf den Betrachter wirkt.Nun heisst es nochmals Kraft sammeln und am Ende des Tales bergauf auf den Col de la Schlucht und weiter nach Gérardmer im Herzen der Vogesen radeln, herrlich am See Lac Gerardmer gelegen. Anschließend führt die Route Verte in die heimliche Hauptstadt der Vogesen nach Epinal. Die elsässischen Thermal- und Luft-Kurorte Epinal, Vittel und Contrexéville inmitten eines außergewöhnlichen Naturgebietes liegen am Ende der Route Verte.

Wo immer man an der Route Verte – Grüne Strasse anhält und wohin man auch blickt – stets weiss man, warum die einmalig schöne, beeindruckende Strecke Route Verte – Grüne Strasse heisst!

Foto: VoyageMedia / Schwarzwald-Netz.com

Für Entdecker

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Nationalpark Schwarzwald eröffnet
Nationalpark Südschwarzwald und Nationalpark Nordschwarzwald wachsen noch immer nicht zusammen – die Geburt des Nationalpark Schwarzwald auf zwei Teilfläche im nördlichen Schwarzwald war nicht leicht.
Ballon-Festival Bad Dürrheim
Unter dem Veranstaltungs-Motto "Über Schwarzwald und Baar, da muss die Freiheit wohl grenzenlos sein!" werdem beim 11. Internationalen Bad Dürrheimer Ballon-Festival vom 6.-8. September 2013 wieder Ballonfahrer und Ballonsportfreunde, Schwarzwald-Fans und Feriengäste in Deutschlands bekannter Wellness-Destination Bad Dürrheim erwartet.
Rossfest in Sankt Märgen
Wer sich für Reiten im Schwarzwald, vor allem aber für typische Schwarzwald-Pferde interessiert, ist beim 27. Schwarzwald-Rossfest, wo sich drei Tage alles um die Füchse dreht, herzlich willkommen.