Kultur und Kunst

Kultur und Kunst in Baden-Baden
Kunsthalle
Die nahezu fensterlose Kunsthalle von Baden-Baden wurde 1907 – 1909 nach Plänen von Wilhelm Vittali und Herrmann Billing erbaut. Hier werden Wechselausstellungen von hohem Rang gezeigt.
Adresse Staatliche Kunsthalle
Lichtentaler Allee 8
Telefon: 07221 – 30076-3
Di. – So. 10.00 – 18.00 Uhr, Mi. bis 20.00 Uhr

Museum Frieder Burda

Gleich daneben ist 2004 Baden-Badens jüngste Attraktion eröffnet worden. Einer der Söhne der Offenburger Verlagstycoons Franz Burda präsentiert in dem vom New Yorker Star-Architekten Richard Meier entworfenen und in hellem Weiß leuchtenden Museumsneubau in Baden-Baden seine Sammlung von mehr als 500 Kunstwerken der Klassischen Moderne. Darunter befinden sich auch Arbeiten von Ernst Ludwig Kirchner, Max Beckmann, Georg Baselitz und Gerhard Richter. Hervorzuheben ist auch ein Ensemble aus dem Spätwerk von Pablo Picasso.
Adresse Museum Frieder Burda
Lichtentaler Alle 8b
Tel: 07221 – 39898-0
Fax: 07221 – 39898-30
Dienstag – Sonntag: 11.00 – 18.00 Uhr
Montag – geschlossen, außer an Feiertagen
an allen Feiertagen geöffnet, außer 24.12. und 31.12.

Stadtmuseum Baden-Baden
Einige Schritte weiter oosaufwärts beherbergt das im 19. Jahrhundert erbaute und kürzlich hübsch restaurierte Alleehaus seit 2004 das Stadtmuseum Baden-Badens mit Exponaten von der Vor- und Frühgeschichte, über die Römerzeit und die mittelalterliche Badekultur bis zur Zeit der Belle Epoque in der Mitte des 19. Jahrhunderts.
Adresse Stadtmuseum in Baden-Baden
Lichtentaler Allee 10
Dienstag – Sonntag: 11.00 – 18.00 Uhr, Mittwochs bis 20.00 Uhr

Kloster Lichtental

Die Lichtentaler Allee endet beim gleichnamigen Zisterzienserinnenkloster (1245 gestiftet).

Durch einen Torbau (1781) betritt man den bepflanzten Klosterhof. An seiner Südseite ragt die gotische Klosterkirche auf (Chor aus dem 14. Jahrhundert, Schiff aus dem 15. Jahrhundert). Die Fürstenkapelle neben der Kirche wurde 1288 erbaut und war bis 1372 die Grablege der Markgrafen von Baden.

Neogotische Fassade und die heutige Gestaltung des Kircheninnenraumes gehen auf einen Umbau im frühen 19. Jahrhundert zurück. Hier findet sich das Hochgrab der Klostergründerin, der Markgräfin Irmengard (gest. 1260).

m Klostermuseum werden wertvolle Beispiele sakralen Kunsthandwerks aufbewahrt.
Führungen: Dienstag – Samstag: 15 Uhr
Anmeldung an der Klosterpforte

Brahmshaus Baden-Baden

Ferner lohnt sich das im Stadtteil Lichtental auf einer Anhöhe gelegene Brahmshaus von Baden-Baden für einen Besuch. Im Dachgeschoss verbrachte Johannes Brahms die Sommer der Jahre 1865 – 1874 und komponierte hier einige seiner besten Werke.
Adresse Brahmshaus
Maximilianstr. 85
Montag, Mittwoch, Freitag: 15.00 – 17.00 Uhr
Sonntag: 10.00 – 13.00 Uhr

Für Entdecker

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Nationalpark Schwarzwald eröffnet
Nationalpark Südschwarzwald und Nationalpark Nordschwarzwald wachsen noch immer nicht zusammen – die Geburt des Nationalpark Schwarzwald auf zwei Teilfläche im nördlichen Schwarzwald war nicht leicht.
Ballon-Festival Bad Dürrheim
Unter dem Veranstaltungs-Motto "Über Schwarzwald und Baar, da muss die Freiheit wohl grenzenlos sein!" werdem beim 11. Internationalen Bad Dürrheimer Ballon-Festival vom 6.-8. September 2013 wieder Ballonfahrer und Ballonsportfreunde, Schwarzwald-Fans und Feriengäste in Deutschlands bekannter Wellness-Destination Bad Dürrheim erwartet.
Rossfest in Sankt Märgen
Wer sich für Reiten im Schwarzwald, vor allem aber für typische Schwarzwald-Pferde interessiert, ist beim 27. Schwarzwald-Rossfest, wo sich drei Tage alles um die Füchse dreht, herzlich willkommen.