Bernau

Bernau im Süd-Schwarzwald. Das Hochtal am Südfuß des Herzogenhorns gehört zu den schönsten im Naturpark Südschwarzwald.

Bernau im Schwarzwald ist staatlich anerkannter Höhenluftkurort und liegt im Südschwarzwald auf einer Höhe von 900 bis 1400 Meter über dem Meeresspiegel.

Sie möchten in Bernau Urlaub machen oder suchen eine passende Unterkunft in Bernau im Schwarzwald? Lesen Sie bei Schwarzwald-Netz.com ein wenig mehr über Bernau.

Das etwa 8 km lange, sonnige Hochtal ist ein beliebtes Ziel von Wanderern und Nordic-Walkern. Bernau im südlichen Schwarzwald konnte sich auch wegen seiner hohen Schneesicherheit zu einem gut besuchten Wintersportplatz entwickeln.

Bergblick Bernau„… ein von Blumen und Honigduft erfülltes, hochgelegenes Wiesental, von braunen Forellenbächlein durchzogen; ein Kranz von Bergen, so gelagert, dass sie das Tal nicht einengen, umgibt es mit dunklen Tannen…“

Der Mann, der dieses poetische bild von seiner Heimat in Buchstaben zu Papier brachte, war so begabt, dass er es auch mit Pinsel und Farbe auf die Leinwand bannen konnte. Hans Thoma ist 1839 in Bernau geboren. Er studierte an der Kunstschule in Karlsruhe und wurde 1899 Direktor der dortigen Kunsthalle und Professor an der Akademie. Seine Bindung an die Heimat spricht aus vielen seiner Bilder. Das „stundenlange breite Tal“, in dem sich die „mit Schindeln gedeckten braunen Holzhäuser reihen“, war seine ganze Liebe.

Das Haus, in dem Thoma geboren wurde, steht in Bernau-Oberlehen. In der Innenlehener Kirche hat er auf einem der Seitenaltäre die Landschaft seines Heimattals so gemalt, wie er sie mit Worten beschrieben hat. Thoma war nicht nur Maler und Poet, er stellte auch Majolika-Arbeiten her und entwarf Möbel. Einige dieser Arbeiten sind im Rathaus von Bernau ausgestellt.

Die Holzschindeln der von ihm beschriebenen Höfe wurden von Schneflern hergestellt. Für diese diffizile Arbeit mit Holz brauchte es eine große Kunstfertigkeit. Auch wenn es den Anschein hat, dass dieser Erwerbszweig keine Probleme mit dem Nachschub von Material hatte, war es doch tatsächlich so, dass der Holzraubbau – für Schneflerwaren eignete sich nur bestes altes Tannenholz – derart überhand nahm, dass die 1683 herausgegebene „Waldordnung für des löblichen Gotteshauses (St. Blasien) Unterthanen im Bernauthale“ jedem Schnefler nur noch einen Stamm pro Jahr erlaubte. Daraus konnte er dann Schindeln, Butterfässer, Eimer, Teller. Löffel und anderen Hausrat fertigen. Die Geschichte dieser inzwischen fast vergessenen Zunft ist im Schnefler-Museum im Bernauer Resenhof dokumentiert.

Die reizvolle Landschaft und gute Luft von Bernau im Schwarzwald bieten zu allen Jahreszeiten vielerlei Möglichkeiten für stille Genießer und Aktive gleichermaßen. Der familiäre und dörfliche Charakter der Gemeinde Bernau ist trotz der vielen Sommer- und Winterurlauber in Bernau bis heute erhalten geblieben. Bernau im Schwarzwald ist immer eine Reise wert. Überzeugen Sie sich selbst vor Ort - finden Sie hier Ihre Ferienwohnung Bernau.

Für Entdecker

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Nationalpark Schwarzwald eröffnet
Nationalpark Südschwarzwald und Nationalpark Nordschwarzwald wachsen noch immer nicht zusammen – die Geburt des Nationalpark Schwarzwald auf zwei Teilfläche im nördlichen Schwarzwald war nicht leicht.
Ballon-Festival Bad Dürrheim
Unter dem Veranstaltungs-Motto "Über Schwarzwald und Baar, da muss die Freiheit wohl grenzenlos sein!" werdem beim 11. Internationalen Bad Dürrheimer Ballon-Festival vom 6.-8. September 2013 wieder Ballonfahrer und Ballonsportfreunde, Schwarzwald-Fans und Feriengäste in Deutschlands bekannter Wellness-Destination Bad Dürrheim erwartet.
Rossfest in Sankt Märgen
Wer sich für Reiten im Schwarzwald, vor allem aber für typische Schwarzwald-Pferde interessiert, ist beim 27. Schwarzwald-Rossfest, wo sich drei Tage alles um die Füchse dreht, herzlich willkommen.