Ausstellungen 2008 im Schwarzwald: Die Kartoffel

Ausstellungen 2008 im Schwarzwald: Die Kartoffel
Ausstellungen 2008 im Schwarzwald: Die Kartoffel

Ausstellungen 2008 im Schwarzwald: Die Kartoffel

Die Kartoffel (auch; Grumbire, Erdapfel, Pommes der Terre) ist ein Grundnahrungsmittel in Deutschland, Europa und grossen Teilen der Welt. Mit einer Kartoffel-Ausstellung zum Jahr der Kartoffel will man im Südschwarzwald Urlaubern und Gästen die beliebte Ackerfrucht näher bringen.

Im Landwirtschaftsmuseum in Altweil wird am Sonntag, den 13. Juli um 14:30 Uhr die neue Sonderausstellung eröffnet. "Grumbire, Herdöpfel, Kartoffel" heißt die Sonderausstellung, die anlässlich des "Internationalen Jahr der Kartoffel" gezeigt wird. Herr Dr. Reinhold Vetter vom Landratsamt Lörrach, Fachbereich Landwirtschaft, wird die Kartoffel-Ausstellung eröffnen.

Die Eröffnung der Kartoffel-Exposition wird mit einem kleinen Hoffest im romantischen Innenhof des Landwirtschaftsmuseums hinter dem historischen Stapflehus gefeiert. Der Waldkindergarten Märchenwald e.V. sorgt für das leibliche Wohl und bietet Getränke, Kaffee und Kuchen an. Für Kinder wird Kartoffeldruck zum Mitmachen angeboten. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen.

Die Vereinten Nationen haben das Jahr 2008 weltweit zum Jahr der Kartoffel erklärt. Ziel ist es, die Bedeutung der Kartoffel als wichtigstes Nahrungsmittel auch in den Entwicklungsländern zu verdeutlichen. Doch die Kartoffel ist auf der ganzen Welt, auch in den Industrienationen, das viertwichtigste Basisnahrungsmittel nach Weizen, Reis und Mais.

Auch für Schwarzwald-Urlauber lohnt ein Ausflug in die Ausstellung, wenn das Urlaubswetter einmal nicht so sonnig ist. Mit dem Besuch eines Museums lässt sich aus einem verregneten leicht ein interessanter Urlaubstag machen.

Verbrauch und Anbau der Kartoffel sind nur zwei Aspekte der Sonderschau "Grumbire, Herdöpfel, Kartoffel", die bis zum 28. Oktober im Landwirtschaftsmuseum in Weil am Rhein zu sehen sein wird. Die Ausstellung bietet interessante Informationen zur Geschichte und Herkunft der Kartoffel und zur Anatomie der Pflanze. Ein Glasschaukasten, bei dem man den Wachstum der Kartoffeln im Boden beobachten kann, öffnet dem Betrachter den Blick ins Verborgene. Der Anbau der goldenen Knolle früher und heute ist mit Zahlen, Bildern und alten Gerätschaften sehr anschaulich dokumentiert. Außerdem sind die Talente der Kartoffel in Küche und Industrie dargestellt, denn die Kartoffel wird nicht nur als Nahrungsmittel angebaut, sondern auch immer mehr als Industrierohstoff verarbeitet.

Die Ausstellung ist jeden Sonntag bis zum 26. Oktober von 14-18 Uhr geöffnet. Gruppenbesuche und Führungen durch die Ausstellung gerne nach Vereinbarung unter der 07621/792219. Für Kindergartengruppen und Schulklassen werden Führungen mit verschiedenen Aktionen angeboten. Ansprechpartner ist Simone Meyer. Landwirtschaftsmuseum. Am Bläsiring 10, 79576 Weil am Rhein

Datum: 13.07.2008

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Nationalpark Schwarzwald eröffnet
Nationalpark Südschwarzwald und Nationalpark Nordschwarzwald wachsen noch immer nicht zusammen – die Geburt des Nationalpark Schwarzwald auf zwei Teilfläche im nördlichen Schwarzwald war nicht leicht.
Ballon-Festival Bad Dürrheim
Unter dem Veranstaltungs-Motto "Über Schwarzwald und Baar, da muss die Freiheit wohl grenzenlos sein!" werdem beim 11. Internationalen Bad Dürrheimer Ballon-Festival vom 6.-8. September 2013 wieder Ballonfahrer und Ballonsportfreunde, Schwarzwald-Fans und Feriengäste in Deutschlands bekannter Wellness-Destination Bad Dürrheim erwartet.
Rossfest in Sankt Märgen
Wer sich für Reiten im Schwarzwald, vor allem aber für typische Schwarzwald-Pferde interessiert, ist beim 27. Schwarzwald-Rossfest, wo sich drei Tage alles um die Füchse dreht, herzlich willkommen.