Schwarzwald-Region Kinzigtal Schwarzwald-Region Kinzigtal

Schwarzwald-Region Kinzigtal

Das Kinzigtal galt lange als Grenze zwischen Nord- und Südschwarzwald oder auch zwischen Nord- und Mittlerem Schwarzwald. Der gesamte Verlauf des Kinzig-Tales liegt im Bundesland Baden-Württemberg. Der Name des Flusses Kinzig, der mit einer Wasserführung von rund 28 m³/s der größte der dem Rhein zufließenden Flüsse des Schwarzwaldes ist und mit seinen Nebenflüssen das größte eiszeitliche Talsystem des Schwarzwaldes geschaffen hat, soll keltischen Ursprungs sein. Dasd Tal der Kinzig bildete zusammen mit der Murg in der Würmeiszeit sogar ein gemeinsames Flusssystem (Kinzig-Murg-Fluss).
Schmucke Schwarzwald-Städtchen, verträumte ländliche Orte, prächtige alte Bürgerhäuser und heimelige Schwarzwaldhöfe, erlebnisreiche Touren durch blühende Wiesen, sommerliche Wälder, herbstliche Weinberge oder über winterlich verzauberte Schwarzwaldhöhen - hier ist er zu Hause, der Bollenhut. Der Bollenhut, der heute in aller Welt für den Schwarzwald steht, ist DAS Markenzeichen für den Schwarzwald, obwohl Schwarzwälder Tracht mit Bollenhut lediglich in einem kleinen Gebiet der Schwarzwald-Region getragen wird.
Schwarzwald-Urlaub im Kinzigtal, wo sich von Offenburg, zentral am Westrand des Gebirges gelegen, das Kinzigtal im mittleren Schwarzwald in südöstlicher Richtung breit und mit vielen Nebentälern so weit in die Landschaft hinein erstreckt wie kein anderes der vielen Täler im Schwarzwald, ist naturnaher Urlaub.
Vielfältig wie Landschaft und Dörfer im Kinzig-Tal sind die Angebote für Ferienhausgäste, die im Kinzigtal Unterkunft im Schwarzwald buchen: Wandern, Reiten, Mountainiking oder Drachenfliegen, turbulente Halfpipe oder romantischer Wein-Wanderweg, Familien-Badespaß oder idyllische Plätzchen am Waldrand, makelloses Golf-Green oder Wege für Inline-Skater und Radler (der neue Kinzigtal-Radweg ist entlang der Kinzig ist 95 km lang!) – Ferienwohnungen im Kinzigtal bieten den Urlaubsgästen eine Fülle von Attraktionen für Sport und Freizeit für jedes Alter und Interesse. Billig Urlaub im Kinzigtal machen vor allem die vielen Wanderer, denn eine Wanderung durch das Tal der Kinzig und ihre malerischen Seitentäler kostet ausser ein wenig körperlicher Anstrengung wirklich nichts.
Auf den Erholungswert der Kinzigtäler Kulturlandschaft, den Zustand von Landschaft und Wald sowie auf die saubere Luft ist man im Kinzigtal stolz, genauso wie auf viele Kinzigtäler Traditionen. Trachtenkapellen und Bürgerwehren sowie die Tänze der Trachtengruppen aus dem Kinzigtal gehören ebenso dazu wie alte Handwerkskunst und die tief verwurzelten Bräuche der Alemannischen Fastnacht, die im Kinzigtal mit Sorgfalt und Freude gepflegt und am Leben erhalten werden. Nicht erst die Schwarzwald-Touristen der Neuzeit schätzen die Landschaft an den Ufern der Kinzig, schon die Römer legten hier einen Karrenweg über den Schwarzwald an, als sie ihre Handels- und Heereswege in Germanien organisierten. Reste des alten Weges sind teilweise noch zu sehen.
Heute hält die Urlaubsregion Kinzigtal mitten im Schwarzwald vieles bereit, um Ferienhaus- und Kurgästen kulturelle Schätze zu öffnen: Museen und Galerien, Burgruinen und historische Schwarzwaldhöfe, lebendiges Brauchtum und Volks-Musik dienen der kulturellen Erbauung und die vielen anerkannten Erholungs- und Luftkurorte dieser Ferienregion mitten im Schwarzwald laden zum Verweilen ein: Besinnliche Pausen genießen, beim Blick in die sonnendurchflutete grüne Landschaft die Seele baumeln zu lassen, weitab von Lärm und Hektik. So hilft Urlaub im Kinzigtal Energie zu tanken und frische Kraft zu schöpfen.

Nebenflüsse der Kinzig

Lohmühle (bildet die Hauptquellast der Kinzig), Aischbach, Alpirsbach, Rötenbach, Kleine Kinzig (mit Talsperre Kleine Kinzig, etwa gleich groß wie die Kinzig, 20,5 km), Kaibach, Reinhardsbächle, Kuhbach, Schiltach (29,3 km), Heubach, Sulzbächle, Ippichen, Schiltersbach, Langenbach, Wolf (30,6 km), Kirnbach, Gutach (29,3 km), Mühlenbach, Harmersbach/Erlenbach (18,9 km), Schutter (56,9 km)

Burgen und Klöster im Kinzigtal

Kloster Alpirsbach (Alpirsbach), Schenkenburg (Schenkenzell), Burg Schiltach (Schiltach), Willenburg (Schiltach), Schloss Wolfach (Wolfach), Burg Wolfach (Wolfach), Burg Husen (Hausach), Kapuzinerkloster Haslach (Haslach), Burg Hohengeroldseck (zwischen Seelbach und Biberach), Kloster Gengenbach (Gengenbach), Schloss Ortenberg (Ortenberg), Klosterkirche und Lorettokapelle des Kapuzinerklosters Haslach

Foto: VoyageMedia / Schwarzwald-Netz.com

Für Entdecker

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Nationalpark Schwarzwald eröffnet
Nationalpark Südschwarzwald und Nationalpark Nordschwarzwald wachsen noch immer nicht zusammen – die Geburt des Nationalpark Schwarzwald auf zwei Teilfläche im nördlichen Schwarzwald war nicht leicht.
Ballon-Festival Bad Dürrheim
Unter dem Veranstaltungs-Motto "Über Schwarzwald und Baar, da muss die Freiheit wohl grenzenlos sein!" werdem beim 11. Internationalen Bad Dürrheimer Ballon-Festival vom 6.-8. September 2013 wieder Ballonfahrer und Ballonsportfreunde, Schwarzwald-Fans und Feriengäste in Deutschlands bekannter Wellness-Destination Bad Dürrheim erwartet.
Rossfest in Sankt Märgen
Wer sich für Reiten im Schwarzwald, vor allem aber für typische Schwarzwald-Pferde interessiert, ist beim 27. Schwarzwald-Rossfest, wo sich drei Tage alles um die Füchse dreht, herzlich willkommen.