Scheibenschlagen

Das Scheibenschlagen (Schiibeschlohge) im Schwarzwald hat wie die dazugehörigen Scheibenfeuer (Schiibefüür) lange Tradition zum Beginn der Fastenzeit und damit zum Ende des Karneval.

Der Brauch des Scheibenschlagens lässt sich im schwäbisch-allemannischen, im oberöstereichischem und mindestens im schweizerischen Kultur- und Sprachraum schon aus vorchristlicher Zeit belegen.

Grundsätzlich geht es bei der Tradition des Scheibenschlagens um das Schlagen bzw. Schleudern von im Scheibenfeuer entzündeten, glühenden Holzscheiben hinab ins Tal - und auch hier soll der Winter und dessen dunkle und finstere Geister vertrieben werden.

Häufig wird das stets abendliche Scheibenschlagen auch mit Fackelzügen eröffnet, und aus den Fackelresten entzündet man auch im Schwarzwald zunächst ein gut sichtbares Scheibenfeuer.

Die Scheibenschläger, meist die jungen kräftigen Burschen des Ortes, versuchen dann die gut glühenden Holzscheiben, die in der Mitte ein Loch zum Durchstecken eines kräftigen (biegsamen Haselnuss-)Steckens haben, möglichst in schönem Bogen ins Tal hinab zu „schlagen“.

Oft ist es üblich und Tradition im Schwarzwald, vor dem Schlag einer Scheibe einen Wunsch, einen Vers, oder manchmal auch eine Verwünschung auszusprechen, oder die einzelnen geschlagenen Scheiben bestimmten Personen zu widmen.

Die Zuschauer des traditionellen Scheibenschlagens im Schwarzwald, früher also die Dorfbevölkerung, betrachteten das Schauspiel des Scheibenschlagens aus dem Tal heraus – durch die Flugbahn der hellglühenden Holzscheiben wirkten diese aus der Entfernung wie Sternschnuppen. Praktisch übrigens für Schwarzwald-Besucher, die eine Ferienwohnung in Bernau im Schwarzwald gefunden haben, denn in Bernau ist zum Scheibenschlagen in jedem Jahr der ganze Ort aus dem Häuschen, und jeder der zehn Ortsteile hat zudem ein eigenes Scheibenfeuer. Ob nun aus dem Scheibenschlagen und den Wünschen und Verwünschungen die Gewohnheit kommt, dass sich Betrachter solcher „Sternschnuppen“ etwas wünschen, ist hier nicht zu klären.

Sicher ist, dass das Scheibenschlagen als alte Tradition im Schwarzwald jährlich immer mehr Besucher im Schwarzwald anzieht.

Schwarzwald-Orte, in denen die Tradition des Scheibenschlagens lebt, sind u.a. Bernau im Schwarzwald, Buchenbach, Elzach, Haslach, Kappel, Simonswald, Sankt Peter, Maulburg und Wagensteig.

Für Vermieter

Vermieten Ferienwohnung Schwarzwald

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Nationalpark Schwarzwald eröffnet
Nationalpark Südschwarzwald und Nationalpark Nordschwarzwald wachsen noch immer nicht zusammen – die Geburt des Nationalpark Schwarzwald auf zwei Teilfläche im nördlichen Schwarzwald war nicht leicht.
Ballon-Festival Bad Dürrheim
Unter dem Veranstaltungs-Motto "Über Schwarzwald und Baar, da muss die Freiheit wohl grenzenlos sein!" werdem beim 11. Internationalen Bad Dürrheimer Ballon-Festival vom 6.-8. September 2013 wieder Ballonfahrer und Ballonsportfreunde, Schwarzwald-Fans und Feriengäste in Deutschlands bekannter Wellness-Destination Bad Dürrheim erwartet.
Rossfest in Sankt Märgen
Wer sich für Reiten im Schwarzwald, vor allem aber für typische Schwarzwald-Pferde interessiert, ist beim 27. Schwarzwald-Rossfest, wo sich drei Tage alles um die Füchse dreht, herzlich willkommen.