Schwarzwald - Bodenschätze

Wirtschaft im Schwarzwald - Bodenschätze Wirtschaft im Schwarzwald - Bodenschätze wurden hier an vielen Stellen gefunden und abgebaut

Wirtschaft im Schwarzwald - Bodenschätze

Bodenschätze haben für den Schwarzwald nur noch geringe Bedeutung, ihr Abbau lohnt derzeit nicht. Bodenschätze machten aus Kinzigtal, Münstertal, Schauinsland, Wittichen, Reinerzau, Neubulach, Neuenbürg und Schapbach früher bedeutende Bergbauzentren im Schwarzwald. Abgebaut wurden in den Schwarzwald-Regionen Bodenschätze wie Eisenerze, Blei-, Silber-, Zinkerze, Fluss- und Schwerspat. Der einst blühende Gewerbezweig hat jedoch keine Folgeindustrien von Dauer nach sich gezogen. Heute ist nur noch die Schwerspatgrube Clara bei Oberwolfach in Betrieb.
Aufsehen erregten 1951 Uranerzfunde bei Menzenschwand - die Suche nach Bodenschätzen im Schwarzwald war erneut in aller Munde. Proteste aus der Bevölkerung des Schwarzwalds und die Erkenntnis, dass der Fremdenverkehr mehr Einnahmen bringt als ein nur bedingt rentabler Uranbergbau verhinderten glücklicherweise einen Abbau der gefundenen Bodenschätze im großen Stil. Die Natursteingewinnung konzentriert sich auf Granit- und Porphyrbrüche zwischen Bühl, Ottenhöfen und Raumünzach.
Wer sich im Schwarzwald-Urlaub über Bodenschätze und Bergbau-Traditionen im Schwarzwald informieren möchte, kann in den Besucherbergwerken Grube Frischglück Neuenbürg, Grube Hella Glück in Neubulach, Erzbergwerk Himmlisch Heer in Dornstetten- Hallwangen, Besucherbergwerk Freudenstadt, Grube Wenzel in Oberwolfach, Grube Segen Gottes in Haslach, Silberbergwerk Suggental bei Waldkirch, Museumsbergwerk Schauinsland bei Freiburg im Breisgau, Finstergrund in Wieden, Bergwerk Teufelsgrund in Münstertal und Hoffnungsstollen Todtmoos viel Interessantes erleben.

Wasser - Bodenschatz des Schwarzwalds

Zählt man die Bodenschätze im Schwarzwald auf, darf man das Wasser natürlich keinesfalls unerwähnt lassen - Wasser ist weltweit einer der wichtigsten Bodenschätze geworden, sauberes Wasser allemal. Schauen wir in den Schwarzwald, wo der Bodenschatz Wasser aus praktisch allen Ecken und Winkeln plätschert...Beispiel Bad Dürrheim:
Sowohl das Heilwasser der Bertolds Quelle als auch die Natursole wird aus der geschützten Tiefe Bad Dürrheims gefördert. Das Vorkommen dieser Bodenschätze ist einer in ihrer Art einzigartigen Gesteinsformation zu verdanken. Heilwasser und Natursole sind nur wenige Meter von einander entfernt aber doch vollkommen geologisch getrennt.

Der Boden selbst - ein Schatz

Grund und Boden sind im Schwarzwald traditionell hoch gehandelte Werte. Gesunde Böden bieten heute wie früher die Grundlage für viele Schwarzwald-Produkte, die auf diesem Boden wachsen oder sich hier ernähren. Intakte Waldflächen, Obst- und Weinbau, Acker- und Weideflächen lassen den Boden selbst zu einem schützenswerten Gut werden.

Foto: VoyageMedia / schwarzwald-netz.com

Für Vermieter

Vermieten Ferienwohnung Schwarzwald

Für Anbieter

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Nationalpark Schwarzwald eröffnet
Nationalpark Südschwarzwald und Nationalpark Nordschwarzwald wachsen noch immer nicht zusammen – die Geburt des Nationalpark Schwarzwald auf zwei Teilfläche im nördlichen Schwarzwald war nicht leicht.
Ballon-Festival Bad Dürrheim
Unter dem Veranstaltungs-Motto "Über Schwarzwald und Baar, da muss die Freiheit wohl grenzenlos sein!" werdem beim 11. Internationalen Bad Dürrheimer Ballon-Festival vom 6.-8. September 2013 wieder Ballonfahrer und Ballonsportfreunde, Schwarzwald-Fans und Feriengäste in Deutschlands bekannter Wellness-Destination Bad Dürrheim erwartet.
Rossfest in Sankt Märgen
Wer sich für Reiten im Schwarzwald, vor allem aber für typische Schwarzwald-Pferde interessiert, ist beim 27. Schwarzwald-Rossfest, wo sich drei Tage alles um die Füchse dreht, herzlich willkommen.